Jaich Reisen Logo
zurück

Der Barbier von Sevilla

Theaterfahrt

Der Barbier von Sevilla (Il barbiere di Siviglia) Komische Oper in zwei Akten Musik von Gioacchino Rossini, Libretto von Cesare Sterbini nach der Komödie »Le Barbier de Séville« von Beaumarchais In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln Graf Almaviva hat sich in die schöne Rosina verliebt und versucht, alle Register zu ziehen, um sie zu beeindrucken und sie so rasch wie möglich aus den Fängen Doktor Bartolos, ihres Vormundes, zu befreien. Der alte Bartolo weiß jedoch, warum er Rosina misstrauisch bewacht. Wenn er sie selbst heiratet, winkt ihm die üppige Erbschaft der jungen Frau als Morgengabe. Almaviva wird von seinem ehemaligen Kammerdiener Figaro unterstützt, der sich in Sevilla als Friseur selbstständig gemacht hat. Figaro hält sich zwar für den Allerklügsten in Sevilla, doch leider führen seine Ideen fast immer in die Katastrophe. So endet sein Plan, Almaviva als betrunkenen Soldaten im Haus Bartolos Quartier nehmen zu lassen, beinahe im Gefängnis. Während Figaro schließlich sogar sein Barbierhandwerk in den Dienst der Sache stellt, kommt Almaviva auf eigene Faust näher an sein Ziel. Natürlich haben die mitreißenden Rhythmen, die eingängigen Melodien, funkelnden Ensembles und brillanten Arien des unnachahmlichen Rossini den größten Anteil an diesem 200-jährigen Dauererfolg. Aber man darf auch eine Lanze für den Librettisten brechen. Aus Beaumarchais’ Erfolgsstück hat Cesare Sterbini eine der rasantesten komischen Opern aller Zeiten kondensiert – mit einem ganzen Arsenal witziger Figuren, handfester Situationskomik, sich überstürzenden Ereignissen und haarsträubenden Verkleidungen. Sterbini entfaltet ein überdrehtes Spiel um Verstellung und Verwirrung, in dem alle glauben, schlauer zu sein als die anderen.

Anhaltisches Theater Dessau
Beginn: 17 Uhr
Aufführungsdauer: ca. drei Stunden, eine Pause
Unser Leistungspaket
  • Busfahrt im Reisebus
  • Eintritt Kategorie 1
Preis pro Person
So. 30.04.2023
Preis pro Person66,-€
Reise Anfrage

Reisen »Deutschland