Jaich Reisen Logo
Hinweis zum Coronavirus
(bitte hier klicken!)

Großrössen, 17.03.2020

Werte Reisegäste,
aufgrund der Anordnung der Regierung/Landkreise und zum Schutz unserer Mitarbeiter die Reisebüros ab dem 18.03.2020 bis vorerst 19.04.2020 geschlossen.

Sie erreichen uns telefonisch in der Hauptstelle unter 03535 21100 sowie per Email unter info@jaich-reisen.de.

Über den aktuellen Status der Reisen werden wir Sie auf der Internetseite informieren!

Wir hoffen, gemeinsam mit Ihnen diese außergewöhnlich, schwierige Situation schnell und vor allen Dingen gesund zu meistern.

Geschäftsleitung der Firma Jaich
sowie Angestellte

Danke

Großrössen, 16.03.2020

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben

Sehr geehrte Reisegäste,

in dieser, in 30 Jahren Unternehmensgeschichte einmaligen, Situation haben wir uns entschlossen, ab sofort alle Reisen bis einschließlich 12.04.2020 nichtdurchzuführen.

Die Entscheidung zur Durchführung der nach diesem Termin stattfindenden Reisen treffen wir unter Berücksichtigung der dann tatsächlich vorliegendenLage in der 14.KW.

Wir kommen damit unserer gesellschaftlichen Verantwortung nach, die Verbreitung des Corona- Virus Covid 19 nicht aktiv durch unsere eigentlich normale Geschäftstätigkeit des Reisens zu verstärken, unseren Gästen nicht einschätzbaren Risiken auszusetzen unddie Gesundheit unserer Mitarbeiter zu schützen. Damit nehmen wir auch die Verunsicherung von unseren Kunden, Reisen anzutreten, welches man eigentlich im Moment nicht möchte undauch den Druck der letzten Woche von uns, in einer sich stündlich verändernden Lage Entscheidungen über die Durchführung einzelner Reisen treffen zu müssen.

Die betroffenen Gäste werden durch unsere Mitarbeiter, welchen ich ausdrücklich für ihren Einsatz in dieser für uns bis vor wenigen Stunden unvorstellbaren Ausnahmesituation danken möchte, schnellstmöglich telefonisch informiert.

Das kann aber auf Grund der großen Anzahl an Vorgängen im Einzelfall bis Ende 12.KW dauern. Ziel ist es, die Reisen zu einem späteren Zeitpunkt nachzuholen.

Wir bitten betroffene Gäste von direkten Besuchen und Nachfragen im Bezug auf ihre gebuchte Reise abzusehen, bis sie durch uns kontaktiert werden, da ansonsten ein geordnetes Abarbeiten der Vorgänge nicht möglich wird.

Gleichzeitig hoffe ich, dass sich die Aussagen und Unterstützungsversprechen der Politik nichtals leere Worthülsen herausstellen, sondern mit unserer gesamten Branche gemeinsam gangbare Wege für die Zukunft gefunden werden.

Mit freundlichen Grüßen

Sabine Jaich

zurück

Radwandern an Saale und Unstrut

Schnupperradtour

Wenn von der „Toskana des Nordens“ die Rede ist, dann dreht es sich um die Region Halle-Saale-Unstrut Der malerische Landstrich in Sachsen-Anhalt verdankt diese Bezeichnung vor allem seinen schönen Flusslandschaften und seinen Weinanbaugebieten. Die Region gilt als Deutschlands nördlichstes Anbaugebiet von Qualitätsweinen. Und Radfahren ist entlang von Flüssen wie Saale, Unstrut und Weiße Elster natürlich auch sehr gut möglich. Auf den zahlreichen gut ausgebauten Radwegen kann man nicht nur die Natur genießen, sondern auch die kulturellen Schätze der Region bestaunen.

1. Tag: Anreise
2. Tag: „Goetheradweg“ mit Bad Lauchstädt und Geiseltalsee (ca. 45 km Rad- Fahrtstrecke) ab Hohenweiden bei Halle / bis Weischütz bei Freyburg/Unstrut
Tourbeschreibung: Der Goetheradweg beginnt am Schnittpunkt des Saaleradweges in der Ortslage Rockendorf / Hohenweiden bei Halle in Richtung der Goethestadt Bad Lauchstädt. Sehenswert und für eine kurze Rast ideal sind die Historischen Park- und Kuranlagen mit dem Goethe-Theater, das einzig noch bestehende Theater, das der Dichterfürst selbst entwarf. Entlang des Rundkurses um den Geiseltalsee führt der Weg vorbei an der Marina Mücheln nach Albersroda-Gleina, Müncheroda nach Weischütz, um in den Unstrut-Radweg zu münden.
3.Tag: „Himmelscheiben-Radweg“ mit Nebra/Unstrut, Burg Querfurt (Außenbesichtigung) und Süßer See (ca. 40 km Rad-Fahrtstrecke) ab Wangen / bis Schloss Seeburg
Tourbeschreibung: Am Fundort der berühmten "Himmelsscheibe von Nebra" im Ziegelrodaer Forst beginnt eine spannende Reise zurück in die Bronzezeit: Vom Ausgrabungsort auf dem Mittelberg entlang am Unstrut-Radweg. Stationen sind dabei das Erlebniszentrum Arche Nebra, die Burg Querfurt, das Mansfelder Land mit der Weinregion am Süßen See.
4. Tag: „Unstrut- & Saale-Radweg“ mit Bad Dürrenberg, Naumburg und Blütengrund (ca. 50 km Rad-Fahrtstrecke) ab Bad Dürrenberg / bis Freyburg/Unstrut
Tourenbeschreibung: Start an der Saline in Bad Dürrenberg, Weiterradeln entlang der Saale-Radweges über Schöneburg, eine der ältesten Saaleburgen, bis nach Naumburg inkl. Besichtigungstour durch die Domstadt. Weiter bis zum Naumburger Blütengrund. Überfahrt (Extrakosten) über die Unstrut bis nach Freyburg/Unstrut.
5. Tag: Heimreise
Unser Leistungspaket
  • Fahrt im modernen Reisebus
  • Mitnahme der eigenen Räder im Radtrailer
  • Leihfahrräder vor Ort auf Nachfrage
  • 4x Übernachtung im Komfortzimmer
  • 4x Auswahl am reichhaltigen Frühstücksbuffet
  • Nutzung des Fitnessbereichs
  • 4x Auswahl am Dinnerbuffet an allen Abenden
  • 1x geführte Radwanderung auf dem Goetheradweg
  • 1x geführte Radwanderung auf dem Himmelscheibenradweg
  • 1x geführte Radwanderung auf dem Unstrut-Saale-Radweg
Preis pro Person
Mo. 10.08. - Fr. 14.08.2020
Preis pro Person549,-€
Preis im EZ629,-€
Reise Anfrage

Reisen »Deutschland