Jaich Reisen Logo
Hinweis zum Coronavirus
(bitte hier klicken!)

Großrössen, 17.03.2020

Werte Reisegäste,
aufgrund der Anordnung der Regierung/Landkreise und zum Schutz unserer Mitarbeiter die Reisebüros ab dem 18.03.2020 bis vorerst 19.04.2020 geschlossen.

Sie erreichen uns telefonisch in der Hauptstelle unter 03535 21100 sowie per Email unter info@jaich-reisen.de.

Über den aktuellen Status der Reisen werden wir Sie auf der Internetseite informieren!

Wir hoffen, gemeinsam mit Ihnen diese außergewöhnlich, schwierige Situation schnell und vor allen Dingen gesund zu meistern.

Geschäftsleitung der Firma Jaich
sowie Angestellte

Danke

Großrössen, 16.03.2020

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben

Sehr geehrte Reisegäste,

in dieser, in 30 Jahren Unternehmensgeschichte einmaligen, Situation haben wir uns entschlossen, ab sofort alle Reisen bis einschließlich 12.04.2020 nichtdurchzuführen.

Die Entscheidung zur Durchführung der nach diesem Termin stattfindenden Reisen treffen wir unter Berücksichtigung der dann tatsächlich vorliegendenLage in der 14.KW.

Wir kommen damit unserer gesellschaftlichen Verantwortung nach, die Verbreitung des Corona- Virus Covid 19 nicht aktiv durch unsere eigentlich normale Geschäftstätigkeit des Reisens zu verstärken, unseren Gästen nicht einschätzbaren Risiken auszusetzen unddie Gesundheit unserer Mitarbeiter zu schützen. Damit nehmen wir auch die Verunsicherung von unseren Kunden, Reisen anzutreten, welches man eigentlich im Moment nicht möchte undauch den Druck der letzten Woche von uns, in einer sich stündlich verändernden Lage Entscheidungen über die Durchführung einzelner Reisen treffen zu müssen.

Die betroffenen Gäste werden durch unsere Mitarbeiter, welchen ich ausdrücklich für ihren Einsatz in dieser für uns bis vor wenigen Stunden unvorstellbaren Ausnahmesituation danken möchte, schnellstmöglich telefonisch informiert.

Das kann aber auf Grund der großen Anzahl an Vorgängen im Einzelfall bis Ende 12.KW dauern. Ziel ist es, die Reisen zu einem späteren Zeitpunkt nachzuholen.

Wir bitten betroffene Gäste von direkten Besuchen und Nachfragen im Bezug auf ihre gebuchte Reise abzusehen, bis sie durch uns kontaktiert werden, da ansonsten ein geordnetes Abarbeiten der Vorgänge nicht möglich wird.

Gleichzeitig hoffe ich, dass sich die Aussagen und Unterstützungsversprechen der Politik nichtals leere Worthülsen herausstellen, sondern mit unserer gesamten Branche gemeinsam gangbare Wege für die Zukunft gefunden werden.

Mit freundlichen Grüßen

Sabine Jaich

zurück

Ein Sommermärchen im Elsass

Das Elsass ist vielseitiger als man glaubt: bezeichnend sind dort die wunderschönen, oft bunten Fachwerkhäuser, die sich zwischen Weinbergen und den Vogesen einbetten. Eine herzliche Gastfreundschaft prägt die Region ebenso wie die deutsche Sprache, die man im Elsass nahezu überall spricht. Entdecken Sie diese Region in sommerlicher Atmosphäre.

1.Tag
Anreise über Nürnberg und Ulm in das obere Rheintal zum 3-Sterne-Hotel domaine de Rouffch mit ausgezeichneter Küche.
2.Tag
Heute unternehmen Sie eine herrliche Panoramafahrt durch die südlichen Vogesen.
Stationen des Tages sind: der „Grand Ballon“(Großer Belchen) des Elsass; ein rustikales, schmackhaftes Essen mit Produkten des Hofes in einer „Ferme Auberge“ sowie Gérardmer, die „Perle der Vogesen“. Der hübsche Kurort liegt an einem See und ist eines der schönsten Ausflugsziele der Gegend.
Weiter geht die Fahrt über die berühmte Vogesenkammstraße, den Schluchtenpass und zurück über Thann, dessen Kirche zu den schönsten gotischen Bauten des Elsass gehört.
3.Tag
Zuerst fahren Sie hinauf zum Odilienberg. Auf dem Heiligen Berg des Elsass befindet sich ein berühmtes Kloster, wo sich Ihnen eine herrliche Aussicht über die Rheinebene und das Elsass bietet.
In Obernai sind dann die schönsten Exemplare von Fachwerkhäusern zu sehen, aber auch der Renaissance Marktplatz mit dem Sechs-Eimer Brunnen ist berühmt.
Vorbei an der im 12. Jahrhundert erbauten eindrucksvollen Hochkönigsburg, die Kaiser Wilhelm II. 1899 geschenkt bekam und trotz heftiger Proteste im Stil einer alten Ritterburg wieder aufbauen ließ, geht es noch in das alte Winzerstädtchen Riquewihr, dem wohl meistbesuchen Ort im Elsass. Mit seinen erhaltenen Mauern, Türen und alten Häusern besitzt es ein äußerst malerisches Ortsbild.
4.Tag
Der Tag beginnt mit einem kurzen Stadtrundgang in Mühlhausen. Die Stadt mit dem Rathaus aus dem 16. Jahrhundert und der schönen Altstadt ist eine der interessantesten Museumsstädte Frankreichs.
Nach dem Rundgang steht ein historischer Dampfzug bereit, der Sie von Cernay nach Sentheim bringt.
Weiter geht es auf der Weinstraße nach Eguisheim, von den Franzosen zum schönsten Dorf Frankreichs gewählt. Es erfolgt eine Weinprobe mit elsässischem Wein und Winzersekt.
Die alte Reichsstadt Colmar mit ihren zahlreichen Fachwerkhäusern besuchen Sie noch zum Tagesabschluss.
5.Tag
Heute heißt es Abschied nehmen vom Elsass, einer Region, die unglaublich viele Facetten bietet.
Unser Leistungspaket
  • Fahrt im modernen Reisebus
  • Begrüßungstrunk
  • 4x Ü/HP
  • Vogesenrundfahrt
  • Mittagessen auf einem Bauernhof
  • Odilienkloster mit Audioguide
  • Obernai und Riquewihr
  • Stadtrundgang Mühlhausen
  • Zugfahrt und Weinkellerbesuch mit Weinprobe
  • Kurtaxe
  • Reiseleitung
Preis pro Person
So. 28.06. - Do. 02.07.2020
0,-€
Preis pro Person im DZ555,-€
Preis im EZ665,-€
Reise Anfrage

Reisen »